Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: DEL PlayOffs 2006/07

  1. #1
    Sascha B. Goode Benutzerbild von der Franzose
    Registrierungsdatum
    03.06.2000
    Ort
    Colonia
    Alter
    48
    Beiträge
    1.278
    Danke
    4
    Erhielt 10 Danke in 4 Beiträgen

    Standard DEL PlayOffs 2006/07

    Da heute abend die Frankfurt Lions mit einem souveränen und hochverdienten 6:0 den entscheidenden 2. Sieg in den Pre Play Offs gegen den amtierenden DEL Meister Eisbären Berlin eingefahren haben, stehen die Paarungen für die Viertelfinal Serien (Best of seven) fest. Diese lauten wie folgt:

    MERC Adler Mannheim (1) - Frankfurt Lions (8) (nettes Derby)!

    DEG Düsseldorf Metro Stars (2) - Hamburg Freezers (7)

    EHC Sinupret Ice Tigers (Nürnberg) (3) - Hannover Scorpions (6)

    ERC Ingolstadt Panthers (4) - KEC Kölner Haie (5)

    Ich, als eingefleischter Haie Fan setzte natürlich auf den KEC...aber ich glaube, es weden alles sehr enge Serien. Ich hoffe natürlich auch auf die Frankfurter, das sie dem Ligenprimus Mannheim ein Bein stellen werden. Und auch wenn ich den Retortenclub aus Hamburg nicht leiden kann, so hoffe ich doch auch, das die Freezers die 'Dummdorfer' aus dem Wettbewerb werfen. Die Serie von Nürnberg gegen hannover ist mir ziemlich schnuppe. Ich meine aber das sich da die Ice Tigers durchsetzen werden. Aber Hans Zach und den Scorpions ist eine Überraschung durchaus zuzutrauen...we will see.

  2. #2
    Cheffe Benutzerbild von Thomas
    Registrierungsdatum
    14.05.2000
    Ort
    Frankfurt (Main)
    Alter
    46
    Beiträge
    2.917
    Danke
    23
    Erhielt 16 Danke in 13 Beiträgen
    Blog-Einträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von der Franzose Beitrag anzeigen
    MERC Adler Mannheim (1) - Frankfurt Lions (8) (nettes Derby)!
    Ja, das wird ein Spaß und ich hab mich vorhin richtig gefreut, als ich von dem 6:0 im Morgenmagazin gehört habe.
    Thomas

    Mehr Musik als die Corrs gefällig? Dann wäre es doch schön, wenn wir uns drüben im Music-is-live-Forum treffen würden. Ich weiß, dass dort noch nicht viel los ist, aber vielleicht hilft ja jemand von Euch mit, das Forum in Schwung zu bringen.

  3. #3
    Concert Tourist Benutzerbild von cryp
    Registrierungsdatum
    04.01.2002
    Ort
    Börlinn
    Alter
    38
    Beiträge
    662
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke in 0 Beiträgen

    Standard

    Da haben sie´s doch gegen die Eisbären geschafft, aber das war ja abzusehen. Jetzt drück ich natürlich auch den Lions die Daumen...
    "We have the same size :-)))"

  4. #4
    Sascha B. Goode Benutzerbild von der Franzose
    Registrierungsdatum
    03.06.2000
    Ort
    Colonia
    Alter
    48
    Beiträge
    1.278
    Danke
    4
    Erhielt 10 Danke in 4 Beiträgen

    Standard

    So, die ersten Spiele in den Viertelfinalserien (Best of seven) sind gespielt...

    Adler Mannheim 4:3 Frankfurt Lions (in Overtime)

    Hab' das Spiel auf Premiere live verfolgt und eine äußerst unglückliche Niederlage für die Frankfurt Lions sehen müssen. Im ersten Drittel hat Mannheim das Spiel beherrscht. Völlig verdient sind sie nach zwei Überzahltoren mit eben 2:0 in die erste Drittelpause gegangen. Im zweiten Drittel hat sich das Blatt komplett zugunsten der Frankfurt Lions gewandelt. Sie waren die spielbestimmende Mannschaft und glichen hochverdient zum 2:2 aus. Das letzte Drittel hatte es wirklich in sich. Auch hier habe ich die Lions mit deutlich mehr Spielanteilen gesehen, waren spielerisch und kämpferisch besser eingestellt. Somit kam der 3:2 Führungstreffer der Lions auch nicht aus heiterm Himmel. Die Schlußphase war dann wieder ausgeglichen und in der buchstäblich letzten Sekunde glichen der MERC aus. Die Uhr zeigte 59:59 als die Scheibe hinter Ian Gordon einschlug. Der Treffer war aber durchaus umstritten. Meiner Meinung nach hätte er nicht zählen dürfen, da Rene Corbet die Fanghand von Ian Gordon behinderte! Der Video Judge entschied auf einen korrekten Treffer und somit ging es in die Overtime. Dort kamen die Mannheimer durch einen Schlagschuß den Ian Gordon durch die Hosenträger rutschten ließ und der Rico Fata im Fallen ins Tor bugsierte, zum glücklichen 4:3 Siegtreffer. Somit führen die Adler gegen die Lions mit 1:0 in der Serie.

    Die Kölner Haie setzten sich in Ingolstadt mit einem deutlichen 5:1 durch.

    Eine kleine Überraschung gab es auch in Nürnberg. Die Sinupret Ice Tigers unterlagen den Hannover Scorpions mit 3:5 Toren.

    Tja, und die Düsseldorfer EG besiegte die Hamburg Freezers knapp mit 3:2.

    Am Sonntag geht's weiter... auf Premiere werden dann die Kölner Haie im zweiten Spiel gegen die Ingolstadt Panthers übertragen...diesaml aus der Kölnarena. Die haie streben dabei eine Rekordkulisse für ihr erstes Viertelfinalplayoffspiel an. Gute 14.000 Zuschauer werden erwartet. Noch nie zuvor sahen soviele Zuschauer ein erstes Viertelfinalspiel in der Kölnarena.

  5. #5
    Cheffe Benutzerbild von Thomas
    Registrierungsdatum
    14.05.2000
    Ort
    Frankfurt (Main)
    Alter
    46
    Beiträge
    2.917
    Danke
    23
    Erhielt 16 Danke in 13 Beiträgen
    Blog-Einträge
    8

    Standard

    Vielen Dank, Sascha, für den ausführlichen Spielbericht der Lions. Ich habe ihn heute morgen im Hotel gelesen und war gleich bestens informiert. Leider haben es die Lions nicht geschafft, aber es war ja erst das erste Spiel.

    Am Nachmittag im Flugzeug habe ich mir die Frankfurter Rundschaue geschnappt (in der Hoffnung, dass der Lokalteil ausführlicher ist als bei der Allgemeinen), aber dort war keine Zeile über Eishockey zu lesen. Von daher war ich froh, dass ich durch das Forum so gut informiert war.

    Zitat Zitat von der Franzose Beitrag anzeigen
    Am Sonntag geht's weiter... auf Premiere werden dann die Kölner Haie im zweiten Spiel gegen die Ingolstadt Panthers übertragen...diesaml aus der Kölnarena. Die haie streben dabei eine Rekordkulisse für ihr erstes Viertelfinalplayoffspiel an. Gute 14.000 Zuschauer werden erwartet. Noch nie zuvor sahen soviele Zuschauer ein erstes Viertelfinalspiel in der Kölnarena.
    Das werde ich mir dann auch anschauen. Wie viele Leute kommen sonst in die Kölnarena zu den Haien Spielen bei den Playoffs?
    Thomas

    Mehr Musik als die Corrs gefällig? Dann wäre es doch schön, wenn wir uns drüben im Music-is-live-Forum treffen würden. Ich weiß, dass dort noch nicht viel los ist, aber vielleicht hilft ja jemand von Euch mit, das Forum in Schwung zu bringen.

  6. #6
    Sascha B. Goode Benutzerbild von der Franzose
    Registrierungsdatum
    03.06.2000
    Ort
    Colonia
    Alter
    48
    Beiträge
    1.278
    Danke
    4
    Erhielt 10 Danke in 4 Beiträgen

    Standard

    Zitat Zitat von Thomas Beitrag anzeigen
    Das werde ich mir dann auch anschauen. Wie viele Leute kommen sonst in die Kölnarena zu den Haien Spielen bei den Playoffs?
    Naja, in den letzten Jahren waren es immer so zwischen 10.000-12.000 Besucher. Ich kann mich aber auch noch an den Minusrekord erinnern, Anfang 2000 gegen die Kassel Huskies. Da waren die Haie haushoher Favorit und das schlug sich in der Zuschauerzahl in der ersten Playoff Runde nieder: knapp über 7.000 waren es damals.
    Da aber seit ein paar Jahren die Playoffs so eng und ausgeglichen sind, ziehen auch die Gegner in der ersten Playoff Runde. Ich schätze das diese Jahr ein guter Schnitt von 15.000 erreicht wird... vielleicht auch ein bißchen mehr, denn ich gehe davon aus, das die Haie wenigstens das Halbfinale erreichen werden! We will see...

  7. #7
    Sascha B. Goode Benutzerbild von der Franzose
    Registrierungsdatum
    03.06.2000
    Ort
    Colonia
    Alter
    48
    Beiträge
    1.278
    Danke
    4
    Erhielt 10 Danke in 4 Beiträgen

    Standard

    So, alle Serien haben heute Nachmittag ihr zweites Spiel absolviert.

    Mannheim setzt sich in Frankfurt mit einem deutlichen 6:2 durch und führt somit 2:0 nach Spielen.

    Auch die Düsseldorfer EG konnte das zweite Spiel gewinnen und setzt sich souverän mit 4:0 gegen die Hamburg Freezers durch. DEG Keeper Jamie Storr feiert damit den ersten Shutout in den diesejährigen Playoffs.

    Ebenso führen die Hannover Scorpions 2:0 in der Serie gegen die favorisierten Sinupret Ice Tigers aus Nürnberg. Die Scorpions, unter der Leitung von Ex-Haie Coach Hans Zach, gewannen das Spiel mit 3:2 nach 0:2 Rückstand!

    Und auch in der vierten Serie führt eine Mannschaft mit 2:0 nach Spielen. Damit sind die Kölner Haie gemeint (YES!)...Sie bezwangen die spielerisch völlig harmlosen Panther aus Ingolstadt mit 4:1 in der Kölnarena.
    Mats Trygg (3. Spielminute), Ivan Ciernik (8. und 22.) sowie Stephane Julien (11.) sorgten schon sehr früh für klare Verhältnisse in Köln. Nur noch Ergebniskosmetik bedeutete der Treffer des Ingolstädters Tutschek in der 50. Spielminute.
    Nur ein Ingolstädter Spieler zeigte Emotionen und diese waren sehr unsportlich. Yannick Seidenberg verletzte im letzten Drittel Haie Verteidiger Stephane Julien durch einen Bandencheck so stark, das dieser verletzt vom Eis mußte. Seidenberg erhielt von Referee Reichert dafür ein 5 + 20 Spieldauerdisziplinarstrafe und ist somit auch im nächsten Soiel in Ingolstadt gesperrt. Ausgerechnet Seidenberg: Schon im Hinspiel verletzte er Haie Angreifer Bryan Adams schwer. Er erlitt eine Gehirnerschütterung. Angeblich soll Seidenberg Adams von hinten gegen den Kopf gecheckt haben. Dieser schlug, schon ohne Bewußtsein und ohne Helm mit dem Kopf auf Eis auf und wurde minutenlang auf der Spielfläche behandelt.
    Die Kölner Haie GmbH beantragte heute ein Ermittlungsverfahren gegen Yannick Seidenberg bei der DEL. Das Ergebnis wird noch vor dem dritten Spiel in Ingolstadt bekannt gegeben....

    Ich hoffe die Haie antworten auf diese unfairen Aktionen nur mit einem Mittel: Tore...

  8. #8
    Sascha B. Goode Benutzerbild von der Franzose
    Registrierungsdatum
    03.06.2000
    Ort
    Colonia
    Alter
    48
    Beiträge
    1.278
    Danke
    4
    Erhielt 10 Danke in 4 Beiträgen

    Standard

    Leider habe ich es verpasst vom letzten Spieltag zu berichten. Nun gut, weiter geht es. Gestern abend wurden in allen vier Serien das vierte Aufeinandertreffen geübt wobei Adler Mannheim und die Düsseldorfer EG einen Matchball vergaben.
    Heiss her geht es in der Serie Mannheim gegen Frankfurt Lions. Die DEL sperrte Frankfurts Trainer Rich Chernomaz (auch die Axt aus Manitoba genannt) nach angeblichen Flaschenwurf gegen einen Linesman für das vierte Spiel. Nach Protest und Zeugenaussagen der Frankfurt Lions wurde allerdings Trainer Chernomaz kurz vor Spielbeginn wieder freigesprochen. Dafür musste Co-Tariner Pavel Gross auf der Tribüne platznehmen. Die DEL ist wirklich ein Kasperletheater aber dazu später mehr.
    In Frankfurt setzten sich die Lions dann gegen die Adler mit 4:2 Toren durch und verkürzten so in der Serie auf 1:3!

    Auch die Hamburg Freezers gewannen das vierte Spiel gegen die Düsseldorfer EG mit 3:1. Nach einem schweren Torwartfehler von Düsseldorfs Top-Goalie Jamie Storr gelang den Hanseaten der Führungstreffer durch Spylo. In einem müden und sehr untypsischen Playoffspiel gelang Craig Johnston für die DEG, nach einem Bauerntrick, der Ausgleich. Torjäger Francois Fortier erziete den Führungstreffer und als DEG Trainer Don Jackson in der letzten Spielminute seinen Goalie zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis nahm, machte ausgerechnet Marc Beaucage klar. Warum ausgerechnet Marc Beaucage? Im dritten Spiel soll Marc Beaucage den Düsseldorfer Verteidiger Jean Luc Grand-Pierre mit einer rassistischen Aussage beleidigt haben ('Fucking Nigger')...wer genau diese Aussage an die Öffentlichkeit brachte ist bisher nicht geklärt. Fest steht das es von der Düsseldorfe Seite kam. Marc Beaucage hat eine Eidesstattliche Erklärung abgegeben und auf die Gesundheit seiner Kinder geschworen, das er dies niemals zu Grand-Pierre gesagt hat. Danach haben sich beide ausgesprochen...makaber aber: Weiterhin beharren beide auf ihre Aussagen....Fortsetzung folgt.

    Im dritten Duell der Serien ist es am engsten. Die Nürnberger Sinupret Ice Tigers gewannen in Hannover bei den Scorpions mit 3:2 nach 0:2 Rückstand. Damit glichen die Mannen aus Nürnberg die Serie aus (2:2) und holen sich somit ihr Heimrecht zurück.

    Sehr hitzig und emotional geht es natürlich in der Serie zwischen den Kölner Haien und dem ERC Ingolstadt zu. In einem hochdramatischen, spannenden und spielerisch auf höchstem Niveau geführtem Match, setzten sich gestern abend vor 16.245 die Haie duch. Sie gewannen in der 17. Spielminute der Overtime mit 1:0! Ivan Ciernik überwand den überragenden Goalie Jimmy Waite. Flügelstürmer Daniel Rudslätt erkämpfte sich im gegenerischen Drittel den Puck und legte für Ciernik auf. Dieser 'vernaschte' Waite eiskalt und schob zum Gamewinning Goal ein. Die Haie führen nun in der Serie mit 3:1.
    Leider mußte wiederum ein Haie Spieler (Philip Gogulla) nach einem harten Check (der noch nicht einmal mit einer 2 Minuten Strafe geahndet wurde) im letzten Drittel verletzt ausscheiden. Das nunmehr Spieler Nr. 3 der von den Ingolstädtern außer Gefecht gesetzt wurde. Sehr seltsame Schiedsrichterleistungen werden in dieser Serie gezeigt. Referee Daniel Piechaczek leitete gestern wie schon in der ersten Partie äußerst unglücklich. Im ersten Spiel übersah er den brutalen Check von Yannick Seidenberg gegen Bryan Adams (Gehirnerschütterung und Schleudertrauma)...gestern den gegen Philip Gogulla. Yannick Seidenberg wurde von der DEL freigesprochen. Die Herren im Ligaausschuss entschieden nach Sichtung des Videomaterials zugunsten Seidenbergs. Ein Skandal! Im dritten Spiel (in Ingolstadt) setzte die DEL den bayrischen Schiedsrichter Roland Aumüller (wohnhaft 50 km von Ingolstadt) an. Der schickte im letzten Drittel (2:2 nach zwei Dritteln) reihenweise Haie Spieler auf die Strafbank. Wegen 'angeblicher' Undiszipliniertheiten der Haie Spieler wurde fast das komplette Drittel 3 gegen 5 Eishockey gespielt. Dementsprechend gab es zum Schluss einen deutlichen Sieg der Ingolstaädter - 6:2. Die Kölner Haie GmbH lehnen nun jegliche Ansetzung des Schiedsrichters Aumüller in dieser Serie ab! Hier ebenfalls....Fortsetzung folgt!!!

    Wer die Serie ERC Ingolstadt - Kölner Haie 'bewundern' möchte kann dies tun. Am Sonntag, 25.3.2007, wird Spiel 5 aus Ingolstadt von Premiere ab 14:20 Uhr live übertragen!
    Geändert von der Franzose (24.03.2007 um 09:58 Uhr)

  9. #9
    Sascha B. Goode Benutzerbild von der Franzose
    Registrierungsdatum
    03.06.2000
    Ort
    Colonia
    Alter
    48
    Beiträge
    1.278
    Danke
    4
    Erhielt 10 Danke in 4 Beiträgen

    Standard

    Die fünften Spiele sind absolviert.

    Leider haben es die Haie heute versäumt in Ingolstadt den Sack zuzumachen. Nach zwischenzeitlichen Rückstand von 1:5 kamen die Haie nocheinmal im letzten Drittel, mit drei schnellen Toren, auf 4:5 heran. Mußten sich dann aber mit 4:6 geschlagen geben. Spiel 6 steigt nun am Dienstag wiederum in der Kölnarena. In der Serie führen die Haie jetzt nur noch mit 3:2.

    Zwei Serien sind entschieden. Die Adler Mannheim haben mit dem heutigen 3:2-Sieg über Frankfurt die Lions in den Urlaub geschickt. Die Serie endete mit 4:1 für Mannheim.

    Auch die Düsseldorfer Metro Stars gewannen. Souverän schossen sie die Hamburg Freezers mit 6:1 Toren aus dem ISS Dome. Endstand ebenfalls: 4:1.

    Gedreht haben die Sinupret Ice Tigers die Serie gegen die Hannover Scorpions. Mit 3:2 nach Verlängerung führen die Nürnberger nun in der Serie mit 3:2 Siegen nach 0:2. Auch dort steigt am Dienstag das sechste Duell.

  10. #10
    Little Queen of Horror Benutzerbild von Melanie
    Registrierungsdatum
    15.05.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.813
    Danke
    22
    Erhielt 15 Danke in 13 Beiträgen
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Schade eigentlich mit den Freezers, so wird es dieses Jahr wohl nischt mehr mit nem gemeinsamen Eishockey Spiel in Hamburg ... Oder wann fangen die wieder an?
    Mel


    "I see you in your dreams ...."

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. NBA Playoffs 2005
    Von M.R. im Forum Sport
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.05.2005, 06:38
  2. (Eishockey) Wie zählt die DEL?
    Von Thomas im Forum Sport
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.09.2003, 23:20

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •